MANUFAKTA - Die neue Aluminium-Haustür von Brömse Polizeiliches Hersteller-Gütesiegel Einbruchschutz Premium 2.0 Fenster von Brömse Premium 2.0 Fenster von Brömse Robert Weber SC MagdeburgPremium 2.0 Fenster von Brömse Brömse GmbH & Co. KGBrömse MitarbeiterBrömse Produktionshalle HaldenslebenBrömse ProduktionBrömse LKW-FlotteBrömse ServiceBrömse AussichtsReich Brömse AussichtsReich

Lexikon für Fenster und Türen

Not- und Gefahrenfunktion

Eine Not- und Gefahrenfunktion ist eine Eigenschaft eines Schließzylinders im Türschloss. Verfügt der Zylinder über die Not- und Gefahrenfunktion, so lässt sich auch dann ein Schlüssel in das Schloss der Tür stecken, wenn von der anderen Seite bereits ein Schlüssel steckt.

Not- und Gefahren Schließzylinder
Schließzylinder mit Not- und Gefahrenfunktion

Bei normalen Türen und Schließzylindern lässt sich kein Schlüssel in das Schloss stecken, wenn auf der anderen Seite der Tür bereits ein Schlüssel im Schloss steckt. Die Tür ist dann mit normalen Mitteln nicht mehr zu öffnen. In solchen Fällen hilft es dann oft nur noch, einen Schlüsseldienst zu rufen.

Dies kann passieren, wenn eine Tür plötzlich in das Schloss fällt und auf Grund von Unachtsamkeit noch ein Schlüssel innen im Schloss steckt. Das kann vorkommen, wenn zum Beispiel eine Wohnungstür durch Zugluft zufällt.

Auch kann es sein, dass eine Gefahrensituation vorliegt und die Tür schnell geöffnet werden muss, um jemandem zu Hilfe zu kommen. In solchen Situationen kann es sehr gefährlich sein, wenn auf der anderen Seite des Schlosses noch ein Schlüssel steckt.

Solche Probleme können mit der Not- und Gefahrenfunktion eines Schließzylinders verhindert werden und sollten daher bei Einbau eines neuen Schlosses in eine Tür beachtet werden.

Ein Schließzylinder mit Not- und Gefahrenfunktion ist länger und benötigt mehr Platz als ein Schließzylinder ohne eine solche Funktion. Das liegt daran, dass im Schließzylinder mit Gefahrenfunktion zwei Schlüssel gleichzeitig Platz finden müssen. Daher kann ein solches Schloss in sehr schmale Türen nicht eingebaut werden. Die meisten handelsüblichen Türen sind aber für ein solches Schloss geeignet.

Die Sicherheit des Schlosses, zum Beispiel gegen Einbrüche, wird durch eine Not- und Gefahrenfunktion nicht beeinträchtigt.